at ramme

at ramme
to strike

verb


Dansk-engelsk ordbog mini. 2014.

Игры ⚽ Поможем решить контрольную работу

Look at other dictionaries:

  • Ramme (Maschine) — Ramme Spundramme während der Arbeit …   Deutsch Wikipedia

  • Ramme — steht für ein Flüsschen in Niedersachsen, siehe Ramme (Fluss) eine Baumaschine zum Einrammen von Pfählen, siehe Ramme (Maschine) eine Vorrichtung zum Zerstören von Befestigungen, siehe Rammbock ein Rammsporn bei alten Kriegsschiffen zum Versenken …   Deutsch Wikipedia

  • Ramme — Ramme: Der Ausdruck für »Fallhammer« (mhd. ramme) gehört zu einem im Nhd. untergegangenen westgerm. Wort für »Widder, Schafbock«: frühnhd. Ramm, mhd. ram, ahd. ram‹mo› »Widder«, niederl. ram »Widder« und »Rammbug (eines Schiffes); Fallhammer«,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Ramme [1] — Ramme (Rammel), 1) so v.w. Handramme od. Besetzschlägel (vgl. Besetzen 6); 2) (Rammmaschine, Hoye), Maschine, womit Pfähle in die Erde geschlagen werden, wie dies vorzüglich beim Rostschlagen u. bei verschiedenen Wasserbauten vorkommt. Das… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ramme [2] — Ramme, Biersorte in Herford …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ramme [1] — Ramme (Sporn), s. Panzerschiff, S. 373 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ramme [2] — Ramme (hierzu Tafel »Rammen«), Vorrichtung zum Festschlagen der Pflastersteine und zum Einschlagen von Pfählen und Röhren in die Erde. Die kleinen, mit der Hand geführten Rammen (Handrammen) sind hölzerne Klötze im Gewicht von 10–60 kg, am untern …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ramme — Rammen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ramme — Ramme, Werkzeug zum Eintreiben von Pflastersteinen (s. Handramme [Textfig. 757]) oder Maschine zum Einrammen von Pfählen; letztere aus dem Rammgerüst und dem Rammklotz (Rammbär) bestehend. Der Rammbär wird in verschiedener Weise gehoben, danach… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ramme — Ramme,die:Rammmaschine·Rammbock;auch⇨Rammklotz …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Ramme — Sm Gerät zum Aufstoßen erw. fach. (14. Jh.) Stammwort. Umbildung aus dem Wort für den unverschnittenen Schafbock mhd. ram, ahd. ram, mndd. ram m., ae. ramm m. Dieses ist vermutlich eine Substantivierung von anord. ram(m)r kräftig, scharf, bitter… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”